digitale Seekarten

digitale Seekarten auch als elektronische Seekarten bezeichnet, führen in Ihrer Vielfalt oft zu Verunsicherungen in der Wahl des Datenformates. Wir wollen hier mal ein bischen Licht ins Dunkel bringen, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Anbieter von digitalen Seekarten gibt es viele. Wir beschränken unsere Erläuterungen auf die elektronischen Karten der Firma NV-verlag und des Delius Klasing Verlages.

Die digitalen Seekarten des Nv-Verlages haben von 2007 zu 2008 eine Metamorphose durchgemacht, die man erst einmal verstehen muss. Bis zum Saisonstart 2008 wurden die elektronischen Seekarten im Maptech kompatiblen BSB Format ausgeliefert, waren somit den Delius Klasing Seekarten in Punkto kompatibilität deutlich überlegen da mit dem BSB Format fast sämtliche Navigationsprogramme umgehen konnten,  doch jetzt ist alles anders.
Seit Frühjahr 2008 werden nun dieselben so schön kompatiblen Seekarten im neuen nv.digital Format ausgeliefert.
Im NV.Navigator liest sich das dann so :
"nv.digital Die neuen elektronischen Seekarten sind im nv.digital format, eine Weiterentwicklung des bisherigen BSB-Formates. Es wurde in Abstimmung mit der französischen Firma Navicarte entwickelt."
Hintergrund der neuen Partnerschaft zwischen dem Nv-verlag und Navicarte dürfte der anberaumte Verkauf von Maptech stehen, was sich dann auf Maptech.de wie folgt liest.
"Der NV.Verlag hat sich von der amerikanischen Firma Maptech distanziert, denn die Firma steht seit Februar 2008 zum Verkauf, oder wird anderenfalls geschlossen."
Für uns als Nutzer stellt sich jetzt die Frage womit kann ich denn dieses neue schöne nv.digital format lesen.
Auf Nachfrage in Arnis erhielten wir folgende Antwort.
"Das neue Kartenformat nv.digital erfordert ein update des Chart Navigators auf die Version 1.1.63 oder höher. Mit den Seekarten-CDs 2008 wird die entsprechende chart Navigator light Version ausgeliefert. Chart Navigator Standart und Professional Nutzer können ihr Programm kostenlos updaten. Auch andere BSB fähige Navigationsprogramme werden das neue Format lesen können."
Was heißt denn jetzt lesen können? Wir müssen davon ausgehen, dass die NV.digital Seekarten im Moment nur von den Chart Navigatoren gelesen werden können, später dann sicher auch mal andere.

Der Delius Klasing Verlag hat ja mit seinen digitalen Seekarten schon immer auf ein probriäteres Format gesetzt und die passenden Navigationsprogramme Yacht Navigator Premium, Vistanaut, Yachtnavigator mobile gleich mit angeboten.
Doch siehe da, kaum ist der NV-Verlag vom Maptech-zug abgesprungen, sitzt der Delius Klasing Verlag verschmitzt im 1.Klasse Abteil und bringt pünktlich zu Saisoneröffnung zusätzlich zu seinen elektronischen Seekarten, die gleichen noch einmal im BSB Format heraus.


hier mal ein Beispiel :

   Delius Klasing  delius klasing bsb format 

Bitte, uns kann es nur recht sein. sorgt natürlich im Seekartenlager erstmal für reichlich Verwirrung.

auf unsere Anfrage bezüglich der Formate erhielten wir folgende Antwort.

Zitat:

vor einigen Jahren hat die Firma Maptech das unverschlüsselte BSB-3-Format durch das verschlüsselte BSB-4-Format abgelöst und produziert seit dem selbst ausschließlich im verschlüsselten BSB-4-Format - Alle Produkte die direkt von Maptech stammen sind also heute verschlüsselte BSB-4-Formate

Seit diesem Jahr produzieren wir aber unsere eigenen Kartensätze - neben den CDs in unserem eigenen Kartenformat auch im BSB-Format.

Die Kartensätze 1, 2, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 21 und 22 sind im BSB-3-Format und lediglich die Kartensätze 3 und 11 sind aus lizenzrechtlichen Gründen im BSB-4-Format.

Mit freundlichen Grüßen

Delius Klasing Verlag
Lektorat softmedia

Zitat ende.

Leider war der Versuch des Delius Klasing seine elektronischen Seekarten im so schön kompatiblen BSB Format zu veröffentlichen nur ein kurzes Intermezo.
Die im Jahr 2009 erschienenen BSB Karten erhalten keinen Nachfolger. So das es sehr schwer um nicht zu sagen fast aussichtlos ist aktuelle Seekarten im BSB Format zu erhalten.

Mit Beginn der Saison 2011 hat der Delius Klasing Verlag seine digitalen Seekarten aufgepeppt und liefert neben einer schicken Plastikhülle seine digitalen Seekarten jetzt auf DVD aus und spendiert jedem Datenträger noch eine Version des Vistanaut light. Erinnert ein bischen  an die Datenträger des Nv-Verlages welchen ja bekanntlich der Chartnavigator light beiliegt.


Ich hoffe  jetzt ein bischen Klarheit geschafft zu haben. Wer etwas zu diesem Artikel beitragen kann, kann dies gern tun.

(c)2011 by seekartenverkauf.de 

Parse Time: 0.300s